Musikalische Appetithappen

Kammerkonzert am ASG

Wie in jedem Jahr fand auch in diesem Januar das Kammerkonzert am ASG statt, bei dem Schülerinnen und Schüler zeigen, welche musikalischen Fertigkeiten sie entwickelt haben.

Ihr Bühnendebüt feierten die Schülerinnen des neu gegründeten Unterstufenchors: Marie Brossette, Hilal Duran, Thamyna Gangarossa, Helena Graf, Skyla Keller, Selin Nas und Cansu Turan begeisterten das Publikum mit dem Cup-Song aus dem Film „Pitch Perfect“. Kunststoffbecher dienen dabei dazu, einen komplizierten Rhythmus zu klopfen, dabei zu klatschen und gleichzeitig zu singen. Zur gelungenen  Premiere gratuliert die Schulgemeinschaft.

Auch alle weiteren Beiträge des Abends waren hochkarätig besetzt:

Die Instrumental-AG der Unterstufe führte eine Tanzmusik aus der Renaissance auf, Selina Heinrich und Nico Schuck präsentierten den Titel „Diamonds“ von Rihanna.

Christine Berg und Viktoria Ney begeisterten unter anderem mit „More than Words“ von Extreme.

Birdys „Skinny Love“ wurde von Selina Heinrich interpretiert, begleitet von Michael Lehnhof am Klavier.

Letzterer stellte mit der Stalingrad-Sonate von Prokofjew zum wiederholten Male sein Können am Klavier unter Beweis.

Auch Johannes Hein, ebenfalls ein alter Hase auf der Bühne, brillierte am Piano mit der Rhapsodie Nr. 2 von Johannes Brahms.

Den Höhepunkt des Abends gestaltete das Vokalensemble des ASG, das mit „Joyful“ aus dem bekannten Film und Musical „Sister Act“ und mit Frank Sinatras „New York“ erneut das hohe Niveau der Gesangsgruppe unter Beweis stellte.

Ein begeistertes Publikum erlebte einen kurzweiligen und musikalisch hochwertigen Abend, der nicht zuletzt durch das Engagement der Kolleginnen und Kollegen des Fachbereichs Musik ermöglicht wurde. Besonderer Dank gebührt natürlich auch den beiden für die Lichttechnik Verantwortlichen, Patrick Wax und Marian Breinig.

Die Schulgemeinschaft dankt allen Mitwirkenden und Beteiligten für ihr Engagement und für leckere musikalische Appetithäppchen, die Lust auf mehr machen.