Neuer stellvertretender Schulleiter am ASG

Seit dem 20. April hat die Zeit der Vakanz ein Ende: OStR Wolfgang Thewes hat seine neue Stelle als stellvertretender Schulleiter am ASG angetreten. Der 42-Jährige hat bislang am Peter-Wust-Gymnasium Merzig  die Fächer Mathematik, Physik und Informatik unterrichtet. Er lebt mit seiner Frau und drei Kindern in der Gemeinde Beckingen. In seiner Freizeit beschäftigt er sich neben der Fotografie auch mit Musik und Sport.

Als neuer Stellvertreter am ASG fühlt sich Herr Thewes von Anfang an wohl. Nicht nur die Wohnortnähe ist für ihn ein Gewinn: „Das Umfeld der Schule hat mir gleich gefallen. Natürlich habe ich mich über die Schule informiert. Das Schulprofil hat mich gereizt. Gefallen haben mir auch die zahlreichen Aktionen und Aktivitäten der Fachbereiche.“

Außerdem schätzt Herr Thewes generell die Herausforderung. Was ihn an der Stelle gereizt hat? Auf  das Arbeiten mit den Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schülern sowie ihren Eltern freut sich der neue Stellvertreter. Er glaubt, dass man durch wertschätzendes Arbeitsklima zum Gelingen des Projekts ASG beitragen kann. Schließlich sitzt der Physiker künftig in der „Schaltzentrale“, in der viele Fäden zusammenlaufen. Vor Konflikten, die auf einen stellvertretenden Schulleiter durchaus einmal zukommen,  fürchtet er sich nicht: „Konflikte kann man aushalten. Man muss sie moderieren und kann so zu Kompromissen kommen.“

Besondere Akzente möchte der „Neue“ in den MINT-Fächern setzen – die liegen ihm natürlich als Landeswettbewerbsleiter von „Jugend forscht“ im Saarland besonders am Herzen. Aber auch den Bereich der außerschulischen Lernorte wie z.B. das in Saarlouis entstehende Schülerforschungszentrum möchte er in Zukunft stärker in den Unterricht einbeziehen. „Aber da muss ich zuerst einmal mit den Fachkonferenzen reden“, meint er. Nicht zuletzt geht es in den ersten Wochen für ihn zuerst einmal darum, die Schulgemeinschaft schnell kennen zu lernen. Und außerdem muss er ja auch noch seine Kurse am PWG in Merzig weiterführen. Da kommt es schon gelegen, dass er sich in die Schulverwaltungssoftware des ASG nicht großartig einarbeiten muss – er hat schon während einer Vakanz in Merzig für fast ein Jahr die Organisation des Unterrichts übernommen. Unterstützt wird er von Herrn Christian Kirsch, der als Koordinator Schulverwaltung zur Verfügung stehen wird.

Die Schulgemeinschaft des ASG wünscht dem neuen Stellvertreter eine glückliche Hand. Gleichzeitig gilt besonderer Dank Herrn Christian Kirsch, der in der Zeit der Vakanz der Stelle die Lücke, die durch den Weggang von Herrn Brill entstand, durch Engagement und Fleiß mehr als würdig gefüllt hat.