Schülerfirmen des ASG Dillingen glänzen mit Spitzenleistungen

AdFit - Adventure and Fitness for Kids 

Ein Bericht von Kilian Kolling

Auf dem diesjährigen Landeswettbewerb in Saarbrücken konnten wir mit Stolz den zweiten Platz belegen. Es war ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem am Ende „coco - cook & connect“ mit wenigen Punkten Vorsprung gewann.

 „Jeder liebt Sport“, sagt Alina Schütz, als sie erzählt, wie das Konzept für „AdFit – Adventure and Fitness for Kids“ entstanden ist. Die 17-Jährige leitet unsere Firma, eine der beiden Schülerfirmen des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Dillingen. Im Rahmen des Seminarfachs haben wir ein Sportprogramm entwickelt, um Kinder mit motorischen Defiziten zu unterstützen. Das Sportprogramm ist kindgerecht in spannende Geschichten verpackt, um den Kindern zu zeigen, dass Sport und Spaß eng miteinander verbunden sein können. Wir konnten auch einen Erfolg an verschiedenen Grundschulen im Umkreis verzeichnen, da wir dort unser Programm vorführten und die Kinder von unserem Konzept begeistern konnten.

Derzeit verkaufen wir unsere DVD im Sekretariat des ASGs, auf Ebay und auf unserer Homepage.

Die Schulgemeinschaft gratuliert den Zweitplatzierten und wünscht viel Erfolg beim Verkauf der DVD. Außer im Sekretariat und bei ebay können Sie diese direkt beziehen unter http://adfit.jimdo.com/

 

„coco“ gewinnt Landeswettbewerb

Ein Bericht von Malte Mehrhof

Am 11. Mai wurde in der Handwerkskammer des Saarlandes in Saarbrücken der Preis für die beste Schülerfirma des Saarlandes vergeben. Eine fünfköpfige Jury, der sich die insgesamt 7 Schülerfirmen mit ihrem Produkt und einem Stand präsentierten, zeichnete die Schülerfirma „coco-cook&connect“ vom Albert-Schweitzer-Gymnasium in Dillingen mit dem ersten Platz aus. Die Schüler haben ein bilinguales (Deutsch & Englisch) Kochbuch mit Rezepten von Freunden aus aller Welt hergestellt. Die Dillinger dürfen sich nun auf eine Reise zum Bundeswettbewerb nach Berlin am 25. Juni freuen.

Dass die Entscheidung der Jury denkbar knapp war, zeigte die Vergabe des zweiten und vor allem des dritten Platzes: es hab keinen. Stattdessen wurde der zweite Platz gleich zweimal vergeben. Zum einen an die Schülerfirma „Fairstuff“ vom Illtal-Gymnasium in Illingen, die aus fair gehandelten Stoffen Pullover und T-Shirts hergestellt hat, und an die zweite Schülerfirma des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Dillingen, an die Firma „AdFit“.
Die Siegerurkunden wurden von den beiden saarländischen Ministern Anke Rehlinger und Ulrich Commercon, die sich beide beeindruckt von der Ideenvielfalt der Schülerfirmen zeigten, vergeben.