Skyla Keller siegt beim Vorlesewettbewerb der Gymnasien auf Kreisebene

Kreis Saarlouis (pdl) Skyla Keller aus Pachten setzte sich beim 56. Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in der Kreisentscheidung der Gymnasien gegen ihre fünf Mitbewerber durch. Die zwölfjährige Schülerin des Dillinger Albert-Schweitzer-Gymnasiums vertritt den Landkreis Saarlouis beim Landeswettbewerb am 20. Mai in Saarbrücken.

Eltern, Großeltern, Geschwister, Freunde und Lehrer lauschten im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes den Lieblingslektüren der sechs Schüler, die bereits an ihren Schulen sich als Lesebeste behaupteten: Sherwin Olfati, Johannes-Kepler-Gymnasium Lebach, Carolina Becker, Robert-Schuman-Gymnasium Saarlouis, Skyla Keller, Albert-Schweitzer-Gymnasium Dillingen, Noah Lux, Geschwister-Scholl-Gymnasium Lebach, Laura Wagner, Gymnasium am Stadtgarten Saarlouis, und Noah Louis vom Saarlouiser Max-Planck-Gymnasium. Als Jugendpfleger Heinz Schommer vom Kreisjugendamt zu dem Buch mit dem „unbekannten Text“ griff, stieg die Spannung im Saal. Vorjahres-Kreissiegerin Maite Waschbüsch machte die Wettbewerbsteilnehmer mit der Story des Buches der finnischen Schriftstellerin Seita Parkkola mit dem Titel „Wir können alles verlieren oder gewinnen“ bekannt und las eine Passage vor. Dann übernahmen im dreiminütigen Abstand die Wettbewerbsteilnehmer die Lektüre. Die von Klaus Feld, Geschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland e.V., angeführte Jury machte fleißig ihre Kreuzchen in der Rubrik Lesetechnik und Interpretation auf dem Bewertungsbogen. Nach kurzer Beratungspause verkündete Klaus Feld dann: „Die Jury hat festgestellt, dass ihr alle ganz tolle Leseleistungen vollbracht habt“. Zusammen mit Kreisbeigeordneten Klaus Engel beglückwünschte er die sechs Schulsieger zu ihrem Erfolg, überreichte Urkunde und Buchpreise. Dann lüftete er das Geheimnis, wer letztendlich mit 25 Punkten den Lesewettstreit gewinnt: Skyla Keller aus Dillingen. Die Zwölfjährige gestand im Nachhinein ganz schön nervös gewesen zu sein. Aber für die Liebhaberin von Science-Fiction-Romanen, die auch einen Hang für Romantik und die Schauspielerei nicht verleugnet, war der Pflichttext gut zu meistern. Vielseitig ist die Siegerin auch in der Gestaltung ihrer Freizeit: Lesen, Musikhören, Klavierspielen und Tanzsport rangieren ganz oben auf ihrer Liste. Bei der Frage nach ihren Lieblingsfächern nennt sie Ethik, Englisch und Bildende Kunst und gesteht, sich für Astrophysik zu interessieren. Begeistert war sie davon, dass der Lesewettstreit im Landratsamt musikalisch umrahmt wurde von dem Blockflötenensemble der Kreismusikschule Saarwellingen. Anne Schwender, Johanna Löw und Eva-Marie Schwender wurden von Lehrerin Ute Heupel-Löw am Klavier begleitet.