Lesereise zum Mond

… haben 30 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 und 6 im Rahmen eines Lese-Projektes      unserer Schulbibliothek.

Im Rahmen des Projektes mit dem Titel  „Die Reise zum Mond“  wurde ihre persönliche Leseleistung in Kilometer umgerechnet, wobei in knapp acht  Wochen eine Strecke von sage und schreibe 490.500 km erlesen wurde. Die Energie reichte nicht nur dafür, die Strecke zwischen Erde und Mond zurückzulegen (ca. 370.300 km), sondern auch noch für gut elf Mondumkreisungen.

So viel Einsatz musste natürlich belohnt werden und so erhielten alle Teilnehmer/-innen im Rahmen einer Ehrung in der Schulbibliothek kleine Präsente und eine Einladung zu einem Workshop mit der Autorin Dorota Wünsch. Besonders ausgezeichnet wurden die drei Schülerinnen, welche die höchste Leseleistung erbrachten: Emilie Schmitt (5E4) mit 92.250km, Myriam Alayan (5E4) mit 45.000Km und Amelie Warken (6E4) mit 42.750km. Die beste Klassenleistung erzielte die Klasse 5E2, die mit 14 Schülerinnen und Schülern an dem Projekt teilnahm.

Auf dem Foto sind die Teilnehmer/-innen neben der Litfaßsäule im Aufenthaltsraum  zu sehen, auf der die Reise dokumentiert wurde. Für jedes gelesene Buch wurde eine Rakete mit einer kurzen Buchkritik angepinnt und so konnten alle den Fortgang der Reise verfolgen und sich gleichzeitig über den  „Lesetreibstoff“ informieren.

Herzlichen Dank auch an die Bibliotheksaufsicht, Frau Marx, die das Projekt tatkräftig unterstützte.